Schöne und gesunde Zähne

Wurzelbehandlung

Haben Sie auch Angst vor einer Wurzelbehandlung?

wurzelbehandlung schmerzen

Starke SAchmerzen müssen nicht sein.

Starke SAchmerzen müssen nicht sein.

Sehr viele Menschen haben eine panische Angst, wenn der Zahnarzt davon spricht, bald eine Wurzelbehandlung durchführen zu müssen. Aber die Zeiten, in denen man sich auf dem Behandlungsstuhl vor Schmerzen krümmte, gehören endgültig der Vergangenheit an! Ein wenig Aufklärung, um was es denn bei einer Wurzelbehandlung genau geht, hilft auch schon, die oft nebulösen Ängste zu verscheuchen.

wurzelbehandlung schmerzen



Die Wurzel ist der Bereich des Zahnes, der ihn im Ober,- oder Unterkiefer fest verankert. Im Inneren der Wurzel befindet sich der so genannte „Wurzelkanal“. In diesem Kanal gibt es Blutgefäße und Nerven, die den Zahn in seiner Substanz einerseits mit Nährstoffen versorgen und andererseits für die Schmerzempfindlichkeit des Zahnes verantwortlich sind. Die von allen zu recht gefürchtete

Karies ist dann auch die häufigste Ursache für eine Wurzelentzündung.

Die Kariesbakterien greifen die Zähne an und fügen ihnen großen Schaden zu. Bei nicht rechtzeitiger Behandlung von Karies, dringen diese Bakterien bis in das weiche Innere des Zahnes, genannt die „Pulpa“, vor und befallen dort den Nerv. Der Patient spürt dann eine Art pulsartigen Schmerz. Die Bakterien breiten sich aus und greifen die Zahnwurzel an; wenn nun noch kein Besuch beim Zahnarzt erfolgt, dann wird die Entzündung chronisch und kann sich bis hin zum Kieferknochen ausweiten.

wurzelbehandlung schmerzen



Aber manchmal lässt sich ein Zahn mittels einer Wurzelbehandlung retten.

wurzelbehandlung schmerzen

Ob der Eingriff erfolgreich war, hängt davon ab, wie widerstandsfähig die Wurzeln sind und wie stark der Zahn schon geschädigt war. Auch die professionelle Reinigung der Wurzelkanäle ist von grundlegender Wichtigkeit.

wurzelbehandlung schmerzen

Wie geht nun eine Wurzelbehandlung von statten?

Die gesamte Wurzelbehandlung ist oft nicht in nur einer Sitzung zu bewerkstelligen

Die gesamte Wurzelbehandlung ist oft nicht in nur einer Sitzung zu bewerkstelligen

Zunächst muss der Zahnarzt den befallenen Zahn betäuben. Danach wird der Zahn ausgebohrt und gereinigt. Hierbei ist gründliches Vorgehen geboten, denn wenn dies nicht geschieht, können  Bakterien in den Wurzelkanal gelangen  und darin weiteren Schaden anrichten. Ein Röntgenbild zeigt dem Zahnarzt genau, wie die Wurzeln des Zahnes verlaufen. Nicht selten nämlich wird die Behandlung durch Verästelungen der Wurzelkanäle erschwert. Dies ist notwendig, damit er die Eingänge in den Wurzelkanal findet. Das Innere der Wurzel wird nun mit winzigen und elastischen Feilen herausgeholt und der Wurzelkanal wird bis in die Spitze gesäubert. Wenn der Wurzelkanal ausgeräumt ist, dann spült der Zahnarzt die entstandenen Hohlräume mit einer desinfizierenden Flüssigkeit aus.  Der Kanal sollte völlig befreit von Keimen sein, damit keine Bakterien in den Kieferknochen eindringen können. Die entstandenen Hohlräume werden mit einem eingedickten Milchsaft tropischer Bäume genannt „Guttapercha“ und Dichtzement wieder gefüllt.


Die gesamte Wurzelbehandlung ist oft nicht in nur einer Sitzung zu bewerkstelligen.

wurzelbehandlung schmerzen

Die schon genannten Verästelungen der Wurzelkanäle können die Behandlung stark erschweren. Wenn dies der Fall ist, dann wird der Zahn, bevor er erst einmal nur provisorisch geschlossen wird, gereinigt und desinfiziert.

wurzelbehandlung schmerzen

Zur Unterstützung des Heilprozesses wird dann der Wurzelkanal mit Wattestäbchen, die mit Medikamenten „getränkt“ wurden, gefüllt. Wenn mit der Behandlung fortgefahren wird, werden diese dann wieder entfernt.

wurzelbehandlung schmerzen



Der so abgestorbene Zahn wird nun nicht mehr mit Nährstoffen versorgt; das führt dazu, dass er im Laufe der Zeit brüchig und spröde wird. Obendrein kann es zu unschönen Verfärbungen kommen. Es wird empfohlen, den Zahn nach einer Wurzelbehandlung mit einem Inlay oder einer Krone zu versorgen. Dieses sorgt für die notwendige Stabilität und macht Verfärbungen, sollten sie auftreten, unsichtbar.

wurzelbehandlung schmerzen

Kann es zu Komplikationen  kommen?

Diese sind ausgesprochen selten. Wenn diese doch einmal auftreten, kann das folgende Ursachen haben:

wurzelbehandlung schmerzen

Einzelne Abschnitte des Wurzelkanals sind kaum bis gar nicht erreichbar

wurzelbehandlung schmerzen
  • Abbrechen eine Instruments
  • Die Zahnsubstanz erleidet eine Perforation
  • Die chronische Entzündung konnte nicht oder nicht anhaltend beseitigt werden

In den meisten Fällen reicht die Wiederholung der Wurzelkanalbehandlung aus. In einigen Fällen kann jedoch eine Wurzelspitzenresektion angeraten sein. Das heißt, dass die geschädigte Zahnwurzel durch einen operativen Eingriff entfernt wird.

wurzelbehandlung schmerzen

Mit welchen Kosten ist bei einer Wurzelbehandlung zu rechnen?

Ein erfreulicher Aspekt ist, dass die gesetzlichen Krankenkassen in den meisten Fällen eine Wurzelbehandlung bezahlen.

wurzelbehandlung schmerzen

Aber eben nur die „medizinisch notwendigen Kosten“.  Die Kosten für die Anwendung besonderer Techniken werden in aller Regel nicht übernommen. Mit Einschränkungen muss man bei der Behandlung von Backenzähnen rechnen!

wurzelbehandlung schmerzen

Als Fazit kann man sagen, dass die Wurzelbehandlung eine erfolgreiche Methode ist, die überdies oft angewandt wird, um den geschädigten Zahn zu erhalten. So wird vermieden, dass Zähne gezogen werden müssen. Die beste Art jedoch, einer Wurzelbehandlung vorzubeugen, ist eine gründliche und permanente Pflege der Zähne, sowie der regelmäßige Besuch bei Ihrem Zahnarzt!

Dr Eckard Minner
Dr Eckard Minner
Telefon

0 61 05 - 2 16 19

Notdienst

01805 - 607 011